Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Ein Studienabschluss zur weiteren Beratungsverbesserung.

Im Private Banking wollen wir in allen Finanzthemen sehr gut beraten. Die dafür notwendige  hohe fachliche Kompetenz hat unser Berater Markus Winkelmann mit dem international anerkannten Abschluss seines Studiums zum „Bachelor of Sciene“ mit der Fachrichtung „Finance“ nochmals erweitert – mit Nutzen für das gesamte Team und damit auch für unsere gesamten Kunden. Im Januar schloss er das Studium sehr erfolgreich ab.
 
„Wie gestaltete sich Ihr Studium in den letzten Jahren, Herr Winkelmann?“

„Ich habe mich vor vier Jahren dazu entschieden, dieses betriebswirtschaftliche Studium zu beginnen. Dabei war mir wichtig, weiterhin in meinem Beruf tätig zu bleiben, um Praxis und theoretisches Wissen zu verknüpfen. Dieses Bedürfnis ließ sich wunderbar erfüllen, da das Studium zweigleisig aufgebaut ist: Es gibt mehrtägige Präsenzphasen und sogenannte Selbstlernphasen. Die technischen Möglichkeiten heutzutage gewährleisten einen kurzfristigen Austausch mit Professoren und den Abruf von Inhalten zu jeder Zeit.

„Welche Inhalte wurden dabei denn konkret behandelt?“

„Das waren sehr vielfältige Themen, grundsätzlich mit betriebswirtschaftlicher Ausrichtung. Zu Beginn des Studiums stand die Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Basisinhalten im Vordergrund, für mich natürlich wichtig, weil wir immer mehr Unternehmer und Unternehmen beraten. Dazu zählte beispielsweise die „Jahresabschluss- und Kosten-/Leistungsrechnung“, das „Unternehmensmanagement“ oder gesetzliche Inhalte des „BGB und HGB“. Im Verlauf spezialisierte ich mich vermehrt auf Finanzthemen wie das „Investment-Management an Kapitalmärkten“, die „Besteuerung von Privatvermögen und Vermögensübertragungen“ und die „private Finanzplanung“. Gerade die Langfristplanung bietet unseren Kunden vielfältige Möglichkeiten.

„Neben diesen Inhalten befassen sich Studenten ja auch sehr intensiv während Ihrer Bachelorarbeit zum Abschluss des Studiums mit einem bestimmten Thema. Welche Thematik haben Sie gewählt?“

Auch hier habe ich mich in einen Themenbereich eingearbeitet, der einen Bezug zu meiner praktischen Arbeit im Private Banking darstellt. Gerade in den letzten Jahren sind Sachwerte wieder verstärkt in den Fokus der Beratung gerückt, deshalb war mein Ziel, hier eine noch bessere Beratung bieten zu können. Meine Arbeit erhielt den Titel „Investition in die Anlageklasse der Immobilien“. Dabei habe ich mich intensiv in die Details von direkt gehaltenen Immobilien, Immobilienfonds und auch Immobilienwertpapiere eingearbeitet.

 „Was bedeutet an dieser Stelle intensiv?“

„Die Arbeit umfasst 36 Seiten und ca. 30 Seiten anhängendes Material wie Marktanalysen. Ergänzend habe ich vor dieser Bachelorarbeit eine Hausarbeit von 10 Seiten zu „Offenen Immobilienfonds“ verfasst.“
„Nach fast vier Jahren berufsbegleitendem Studium atmen Sie sicher auf. Das kostet ja viel private Zeit und auch diverse Urlaubstage für Prüfungsvorbereitungen. Wie sehen Ihre Pläne nach dem Studium aus?“

„Seit dem Abschluss im Frühjahr habe ich schon ein wenig durchgeatmet, auch Abende ohne Lehrbücher verbracht. Zugleich unterstütze ich meine Lebenspartnerin, die im Bereich Firmenkunden in dieser Sparkasse tätig ist, bei ihrem Studium, und wir spornen uns gegenseitig an. Daher will ich gar nicht ausschließen, in absehbarer Zeit weiterzulernen, weil es viel Spaß gemacht hat. Heutzutage ändern sich Rahmenbedingungen an den Kapitalmärkten oder gesetzliche Vorgaben in sehr kurzen Zeitabständen, so dass eine kontinuierliche Fortbildung das Ziel von uns allen im Team ist. Auch das Lob der Kollegen und der Kunden über meine gute Fachkenntnis in vertieft erlernten Bereichen spornt an, in weiteren Themengebieten mehr zu lernen. Warten wir es mal ab, mir wird bestimmt nicht langweilig.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.